Beheimatet sind wir und das Eth¬≠no¬≠bo¬≠ta¬≠ni¬≠sche Insti¬≠tut im Saarland, in Freisen-Gr√ľgelborn, einem Dorf im Nordosten des Saarlandes (jeweils 40 Autominuten bis Trier, Kaiserslautern, Saarbr√ľcken). Das B√ľro, unser „B√ľcherzimmer„, unsere Salben- & Seifenk√ľche sowie ein Seminarraum befinden sich hier, ‚ÄěIm Drei¬≠eck 5‚Ä≥ in Freisen-Gr√ľgelborn.

5 Gehminuten entfernt liegt unser Gartengrundst√ľck mit Seminarh√§uschen in v√∂llig ruhiger Lage am Waldrand, mit Blick √ľber das Tal mit seinen extensiv genutzten Fl√§chen und sanft geschwungenen Streuobstwiesen. 2018 haben wir das dortige H√§uschen (im Ursprung ein Bienenhaus, um das ein Haus gemauert wurde, ca. 50 Quadratmeter) baubiologisch renoviert, um direkt in der Natur sein zu k√∂nnen – mit Regenwasser-Toilette und Brunnen, aber ohne Strom. Wir genie√üen beruflich wie privat die ruhige Atmosph√§re, den unmittelbaren Wald-Kontakt und das Drau√üen-sein. Im und am Seminarh√§uschen finden Kurse statt und Seminarteilnehmer k√∂nnen dort auch n√§chtigen. 2019 werden wir in puncto Garten-Gestaltung aktiv werden und die Weichen f√ľr die Anlagen eines ethnobotanischen Gartens stellen.

Was findet  hier vor Ort statt? Die Heilpflanzenausbildung, alle zwei Jahre die Ethnobotanische Ausbildung, ab Herbst 2019 die Selbstversorger-Seminarreihe sowie viele sonstige Kurse und Tagesseminare (z. B. √ľber das R√§uchern, Alchemie & Spagyrik, Natur-Anker-Tage, Wildkr√§uter…)  Auch in Saarbr√ľcken bieten wir jedes Jahr in Kooperation mit Miia Susanna Klein Kurse und Wildkr√§uterwanderungen an.

Die Ethnobotanische Ausbildung bieten wir auch im Norden und S√ľden Deutschlands an: im Wendland (zwischen Hamburg, Hannover und Berlin) sowie im Allg√§u.

Veranstaltungsort im Allgäu: der Artemisia Kräutergarten

Im Allg√§u finden unsere Seminare im Artemisia Kr√§utergarten statt. Dort gibt es die G√§rtnerei, die Teestube mit Laden sowie einen sch√∂nen gro√üen Seminarraum. Vor allem aber gibt es die gro√üe, vielseitige Gartenanlage. Wer schon einmal dort war, kennt den einzigartigen Flair und die k√ľnstlerischen Elemente, die im Garten zu finden sind – Erlebnisraum pur! F√ľr unsere Seminarg√§ste ist auf Wunsch in der Teestube f√ľr Mittags- und Abendessen gesorgt – frisch gekocht aus hofeigenen und regionalen Bio-Zutaten. √úbernachtungsm√∂glichkeiten gibt es im Umkreis sehr viele – unter anderem im nahe gelegenen Ortsteil Hopfen (Gemeinde Stiefenhofen). Wir geben hier√ľber gerne Infos weiter…    Siehe auch: www.artemisia.de

Seminarhaus im Wendland mit Pension:   Weidenbaum & Wildhecke

In diesem 200 Jahre alten Fachwerkhaus fanden 2017 und 2018 die Seminare der Ethnobotanischen Ausbildung statt (und voraussichtlich auch wieder in einem der n√§chsten Jahre): wir sind im gro√üen Seminarraum, im weitl√§ufigen Garten, mal auch in der Umgebung im Kiefern-Birken-Wald, an der Elbe oder in der (bl√ľhenden) Heide (siehe Fotos). Die Inhaberin des Seminarhauses, Frau Monika Scholdei-Klie, vermietet wundersch√∂n eingerichtete Pensionszimmer und kocht f√ľr alle Seminarteilnehmer, die m√∂chten, sehr leckere Gerichte (Fr√ľhst√ľck, Mittag- und Abendessen) – mit ausgesuchten Zutaten, frisch aus der Region!! Au√üerdem sind im Ort Dangenstorf auch ein paar Zimmer zu mieten (f√ľr Infos bitte bei uns anfragen). Siehe auch: www.pensionweidenbaum.de

V