Ethnobotanisches Institut

Veranstaltungsort: Auf den Schwarzenbacher Gärten.

Das Eth­no­bo­ta­ni­sche Insti­tut ist in Freisen-Grügelborn behei­ma­tet. Das Büro, eine Fachbuchsammlung und ein kleiner Seminarraum mit Küche befin­det sich „Im Drei­eck 5″ in Freisen-Grügelborn.

Eine lebensnahe ethnobotanische Bildungsstätte braucht auch Erlebnis- und Erfahrungsfelder.

Wir sind sehr glücklich darüber, dass – wie das Leben spielt – Sarah ziemlich zeitgleich mit der Institutsgründung Gärtnerin und „Hüterin“ des Mandala-Gartens ‚Auf den Schwarzenbacher Gärten‘ wurde. Fast 10.000 Quadratmeter Gartenanlage: an manchen Stellen parkartig angelegt, manche Beete naturnah gestaltet, mit Gemüseanbau in den Mandala-Ringen, Obstgehölzen, Bienenhaltung… und ca. 120 traditionellen Heilpflanzenarten. Ein eigenes Beet mit alten, fast vergessenen Gemüsesorten sowie essbaren Blüten und Wildkräutern dient auch als Schau-Beet zum Kennenlernen dieser Pflanzen. Übrigens werden nur alte, samenfeste Sorten angebaut aus ökologischer Saatgutgewinnung!

Der Träger des Mandala-Gartens ist der Verein ‚Leben unterm Regenbogen‘ e. V., ein gemeinschaftliches Gartenbau- bzw. Gemüseanbauprojekt zum Wohle des vegetarischen Restaurants ‚Auf den Schwarzenbacher Gärten‘ und der Vereinsmitglieder.

Auf der Internetseite des Wwoof-Projekts www.wwoof.de (Hof im Saarland, Hofnummer 661) sind wesentliche Grundzüge unserer Art zu gärtnern beschrieben.

 

Unsere Ver­an­stal­tun­gen fin­den im Gästehaus & Spi­ri­tu­el­len Zen­trum ‚Auf den Schwar­zen­ba­cher Gär­ten’ statt. Diese grüne, frie­dens­rei­che Oase liegt einige hun­dert Meter außer­halb von Grü­gel­born. Die Anlage ist eingebettet in die wunderbar sanft-hüglige Landschaft dieser Region (Naturpark Saar-Hunsrück). Die umlie­gen­den Wäl­der und kräu­ter­rei­chen Wie­sen laden zum Ver­wei­len ein und über das Gelände und den Mandala-Garten selbst könnten wir unendlich viel schreiben: ein Ort, um die Pflanzenwelt zu erleben, ein Ort, um sich bei sich selbst anzukommen, ein Ort, um netten Menschen zu begegnen und angenommen zu sein, ein Ort der Harmonie und Schönheit, der Ruhe und Kraft. Ein Ort des Friedens mit den Naturreichen. Viele Seminarteilnehmer kommen mittlerweile einfach auch wegen des Ortes immer wieder hierher. Ein Auftanken, ein Sich-selbst-&-der-Natur-Begegnen, ein Ankommen….

Vor über 20 Jahren wurde dieses Gemeinschaftsprojekt von Rita Maria und Bernhard Brill gegründet. Und wie eine Blume sich um ihre Mitte in Form verschiedener Blütenblätter entfaltet, gruppierten sich Schritt für Schritt Unternehm(ung)en rund um das „Mutterhaus“ Haus des Phönix: Das Gesundheitshaus, das Gemeinschaftsprojekt ‚Auf den Schwarzenbacher Gärten‘ mit dem Gästehaus, vegetarischen Restaurant und Hofcafé, der Gartenverein / Mandalagarten, das Ethnobotanische Institut, das ‚Haus der Talente‘ e. V. und die ganzheitlich Reitanlage ‚Pferde-Mensch’….

Das Gästehaus & Spi­ri­tu­elle Zen­trum ‚Auf den Schwar­zen­ba­cher Gär­ten’ wird seit einigen Jahren von der Genos­sen­schaft ‚Leben unterm Regen­bo­gen’ getra­gen und bie­tet neben Semi­nar– und Auf­ent­halts­räu­men wohl­tu­ende Über­nach­tungs­mög­lich­kei­ten und beste vege­ta­ri­sche Ver­pfle­gung — nach Mög­lich­keit frisch aus dem Garten.

Jeder ist hier herzlich willkommen. Wenn Sie Auskunft wünschen oder eine Führung über das Gelände, kontaktieren Sie uns bitte. Gerne vermitteln wir Sie auch weiter, z. B. bei Interesse an Seminarraum-/Geländenutzung oder auch, wenn Sie wünschen, an Mahlzeiten der vegetarischen Hofküche teilzunehmen. Dies ist sehr gerne möglich, erforderlich ist hier jedoch eine Voranmeldung, gerne auch über uns. Wenn Sie in den wöchentlich erscheinenden Speiseplan-Emailverteiler aufgenommen werden wollen, vermitteln wir gerne Ihre emailadresse an den Küchenchef, Markus Stephan, weiter.

Das Hofcafé ist täglich von 14-17 Uhr geöffnet und steht gerne auch spontanen Besuchern offen. Herzlich willkommen!

Anfahrtsbeschreibungen schicken wir gerne per email zu. Die Adresse für den Routenplaner bzw. das Navigationsgerät lautet: „Schwarzenbacher Hof 1, 66629 Freisen-Grügelborn“

Auf den Schwarzenbacher Gärten. Blick vom Feuerplatz.

Auf den Schwarzenbacher Gärten, Blick ins Tal, Mai 2013

Hier: weitere Fotos von „Auf den Schwarzenbacher Gärten“