Dr. Wolf-Dieter Storl

1974 Promotion zum Doktor der Ethnologie (magna cum laude) in Bern, Schweiz. Langj√§hrige internationale Lehrt√§tigkeit. Zahlreiche Reisen, ethnographische und ethnobotanische Feldforschungen pr√§gen sein Denken. Autor von mehr als 30 B√ľchern, die in viele Sprachen √ľbersetzt wurden. Die wilde, urspr√ľngliche Natur war stets seine Inspiration, formte seine Lebensphilosophie. Pflanzen sind f√ľr ihn nicht nur botanische Gegenst√§nde, sondern haben, durch ihre Wechselbeziehung mit den Menschen, auch eine kulturelle, sprachliche, heilkundliche und mythologische Identit√§t.

www.storl.de

Der Kon¬≠takt zu unse¬≠rem Schirm¬≠herrn, Dr. Wolf-Dieter Storl, kam √ľber die Diplom¬≠ar¬≠beit von Sarah Moritz zustande, im Sommer 2007. Er war f√ľr diese Arbeit der Zweitgutachter.

Das Thema der Diplomarbeit lautete: „Der Geist der Pflanze heilt. Indigene Sichtweisen auf Krankheit, Heilung und die Pflanzenwelt.“ Sie wurde an einem Lehrstuhl f√ľr Forstwissenschaften der Universit√§ten M√ľnchens in Weihenstephan betreut, doch dort gab es keine Ethnologen. Zumals sich jemand finden sollte, der auch mit diesem speziellen Thema „klarkommen“ w√ľrde.

Dr. Wolf-Dieter Storl erkl√§rte sich freundlicherweise f√ľr das Gutachten bereit und der Studiumsabschluss zum Dipl. Ing. f√ľr Landschaftsarchitektur und -planung war in der Tasche. (Damals konnte man die Studienf√§cher noch sehr frei w√§hlen und so bestand dieses Studium nicht so sehr aus planerischen F√§chern, sondern viel mehr aus dem Wissen √ľber die Zusammenh√§nge in der Natur: aus Vegetations√∂kologie, Landschafts√∂kologie, Vegetation der Erde, Bodenkunde und B√∂den der Welt, Landnutzung in den Tropen und Subtropen, Agroforestry usw. usw.).

Im Herbst 2007 folgte das pers√∂nliche Kennenlernen und 2010 setzten Sarah und Patrick die immer wieder mal ge√§u√üerte Idee Wolf-Dieter Storls, dass die ethnobotanischen Bildungsm√∂glichkeiten in Deutschland ganz dringend erweitert geh√∂rten mit der Gr√ľndung des Ethnobotanischen Instituts um. Am 21.7.2010 wurde es mit Beginn des 1. Ethnobotanischen Wochenendes unter Anwesenheit von Dr. Wolf-Dieter Storl, Christian R√§tsch und Claudia M√ľller-Ebeling er√∂ffnet.

Dr. Claudia M√ľller-Ebeling, Dr. Christian R√§tsch, Frank Brunke, Dr. Wolf-Dieter Storl: Referenten des 1. Ethnobotanischen Wochenendes / Gr√ľndung des Ethnobotanischen Instituts.

Puja an der Birke zur Gr√ľndung des Ethnobotanischen Instituts mit Dr. Wolf-Dieter Storl

…mit Blick auf die sanft geschwungene Landschaft rund um Gr√ľgelborn