Ethnobotanisches Institut

Referenten 2017

2017 referieren folgende Referenten auf dem 8. Ethnobotanischen Wochenende, das von 29.6.-2.7.2017 stattfindet:

Eine Übersicht über das Programm, die Referenten sowie die Themenbeschreibungen gibt es hier als pdf-Dokument (1,1 MB):

Programm_ Ethnobotanisches Wochenende 2017 mit Referentenbeschreibung und Themen

Dr. rer. nat. Wolf-Dieter Storl: Ethnobotaniker, Kulturanthropologe, Buchautor und Schirmherr des Ethnobotanischen Instituts. Nach fast 20jähriger Dozententätigkeit an verschiedenen Universitäten weltweit ließ er sich im Allgäu nieder. Seine Erfahrungen in den verschiedenen Kulturen prägten seine Anschauung der Pflanzenwelt. Auf seine Anregung hin wurde das jährlich stattfindende Ethnobotanische Wochenende ins Leben gerufen, um den Austausch über ethnobotanische Inhalte zu fördern.   www.storl.de

 Peter Becker ist Koch, Ernährungs- und Wildkräuterexperte und Buchautor. In seiner Knöterich-Manufaktur verarbeitet er „Spontanvegetation“ und Neophyten zu außergewöhnlichen Delikatessen. Die Weitergabe von Wildkräuterwissen, kombiniert mit neuen Sichtweisen auf ‚Ernährung‘ (new-trition) – dieses evolutionäre Feld ist sein Spezialgebiet. Peter Becker, der sich selbst als „ernährungsökologischer Pfadfinder“ bezeichnet, wirkt und arbeitet in Wiesbaden in seiner Manufaktur und Kräuter-Werkstatt. Mit seinen außergewöhnlichen Ideen, Vorträgen und Büchern möchte er unser Konsumverhalten beeinflussen.  www.newtritionink.de

Maria M. Kettenring ist Buchautorin, Aromaexpertin, Aromapraktikerin (BfG), Aroma- und Dufttrainerin und leidenschaftliche Köchin. Sie ist Pionierin der Aroma- und Duftküche, die sie seit 1986 entwickelte. Dozentin für Aromatherapie ist sie seit 1989, auch für Duft- und Studienreisen. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt bei Gesundheitsthemen und der Aromakultur. www.villaroma.de  

 

Thomas Kinkele arbeitet seit Jahrzehnten mit dem Wesen der Pflanze. Zusammen mit seiner Frau betreibt er die Firma ‚flora perpetua‘ mit Schwerpunkt im Räucher- und Duftbereich. www.floraperpetua.de  

Geleitet von Signatur und feinstofflichen Kräften begann er schon früh, das Essenzielle der Pflanzen zu erforschen. Dies fand auf der Grundlage eines schamanisch-spirituellen Weges in Verbindung mit dem Studium der Aromatologie und Osmologie (Lehre vom Riechen) statt und mündete in seine Tätigkeit als Autor und Lehrer für  geistig-seelische Resonanzen, die durch Pflanzendüfte ausgelöst werden. Das Ennearom-System, ein Selbsterfahrungsweg über neun Tore, wird von ihm seit vielen Jahren gelehrt und in Büchern veröffentlicht. Thomas lebt in einem 4-Generationen-Familienverbund auf einem Krafthof in Tremsbüttel, nahe Hamburg. In einem zauberhaften Garten hat er eine Spielwiese für Naturwesen geschaffen. Dieser Garten hat wahrhaft heilende Qualitäten und ist sein wichtigstes Werkzeug für die Seminar- und Ausbildungsarbeit.   www.thomaskinkele.de

Dr. rer. medic., Dipl. Ing. Sarah & Patrick Moritz (Veranstalter): Von Kindesbeinen an von Pflanzen und den Herstellungsmöglichkeiten aus der Fülle der Natur begeistert, folgte Sarah in ihren Studien ihrem Herzen und kam in Kontakt mit Ökologie, Ethnobotanik, Ethnomedizin und Medizinwissenschaft: mit naturwissenschaftlichem und völkerkundlichem Wissen über Natur, Pflanzen und Heilkunde und mit Weltbildern, die über das Materielle hinausgehen. Sie ist die Koordinatorin im Mandalagarten-Projekt ‚Auf den Schwarzenbacher Gärten‘ und zusammen mit Patrick gründete sie 2010 das Ethnobotanische Institut. Patrick ist Coach, psychologischer Berater und Wildnispädagoge. Seit seiner Jugend befasst er sich intensiv mit dem Wesen des Menschen, der Schöpfung und den geistigen Dimensionen, die diese durchdringen. Das Leben im Einklang mit der sichtbaren und unsichtbaren Natur, „Selbstversorgung“, Traditionelle Pflanzenheilkunde und Ethnobotanik – das liegt Sarah und Patrick am Herzen.    www.ethnobotanisches-institut.de

Dr. med. Florian Ploberger, B. Ac., MA ist Arzt und Experte für Traditionelle Chinesische und Tibetische Medizin. Er ist u. a. Leiter des Wissenschaftlichen Beirates des Bacopa-Bildungszentrums in Oberösterreich sowie Präsident der Österreichischen Ausbildungsgesellschaft für Traditionelle Chinesische Medizin. Dr. Ploberger ist international als Universitäts-Dozent tätig und Autor zahlreicher Bücher über die traditionelle chinesische und tibetische Medizin. Besonders verdient gemacht hat er sich durch seine aufschlussreichen Veröffentlichungen zum Thema: ‚Westliche Kräuter aus der Sicht der TCM‘.    http://www.florianploberger.com

Dr. med. Marianne Ruoff ist Fachärztin für Allgemeinmedizin, Traditionelle Chinesische Medizin und Pflanzenheilkunde.  Seit 10 Jahren in eigener Praxis in Bern, behandelt sie fast ausschliesslich mit Heilkräutern, Akupunktur und Ernährungsratschlägen unter Berücksichtigung des Facharztwissens für Allgemeinmedizin, alter chinesischer, europäischer und indigener Heiltraditionen sowie aktueller wissenschaftlicher Heilpflanzenforschung. Sie hält Vorträge und Seminare zu Heilkräutern und ist auch gerne unterwegs in der Natur, vor allem der Schweizer Alpen und in ihrer schwäbischen Heimat. Der Ergründung ursprünglicher Pflanzenanwendungen und übergeordnete Betrachtungsweisen auch auf spiritueller Ebene gilt ihr besonderes Interesse.  http://www.naturalmedizin.ch