Ethnobotanisches Institut

Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Heil­pflan­zen nicht nur in der Theo­rie ken­nen­ler­nen, son­dern auch in natu­ra erle­ben!

Phy­to­the­ra­pie: 70–80 tra­di­tio­nel­le Heil­pflan­zen ken­nen- & anwen­den ler­nen, hoch­wirk­sa­me Pflan­zen­kraft zur Vor­beu­gung und Gesun­dung, aktu­el­les Wis­sen über Inhalts­stof­fe, Indi­ka­tio­nen und Ver­ar­bei­tungs­mög­lich­kei­ten, Wis­sens­wer­tes von der Volks­me­di­zin bis zur moder­nen Phy­to­the­ra­pie, der gesun­de Fluss des Lebens durch die Jah­res­zei­ten.

Für wen?

  • Für alle, die fun­dier­tes Phy­to­the­ra­pie-Wis­sen erlan­gen wol­len: von der Volks­me­di­zin bis zur moder­nen Phy­to­the­ra­pie
  • Für alle, die hoch­wirk­sam­He eil­pflan­zen für die ver­schie­de­nen Indi­ka­tio­nen ken­nen­ler­nen und erken­nen ler­nen wol­len – ob im Gar­ten, am Wald- oder Weges­rand
  • Für alle, die genau über Inhalts­stof­fe, Anwen­dungs­ar­ten, Ver­wen­dungs­mög­lich­kei­ten und Zube­rei­tungs­for­men infor­miert sein wol­len.
  • Für alle, die einen gesun­den Fluss des Lebens durch die Jah­res­zei­ten wün­schen und wis­sen wol­len, was man dafür tun kann
  • Für alle, die eine Aus­bil­dung in Phy­to­the­ra­pie machen wol­len und Wert dar­auf legen, die­se in engen Kon­takt mit der Pflan­zen­welt zu absol­vie­ren

Vor­aus­set­zun­gen

  • Heil­kund­li­ches Inter­es­se, aus­ge­hend von Pflan­zen und ihrer Ver­wen­dung
  • Inter­es­se an Pflan­zen­an­wen­dun­gen und -ver­ar­bei­tung
  • Inter­es­se an einem Leben in Har­mo­nie mit den Natur­kreis­läu­fen

Auf­bau der Aus­bil­dung

Wir ver­mit­teln fun­dier­tes Wis­sen: von der Volks­me­di­zin bis zu moder­ner Phy­to­the­ra­pie. Dabei gehen wir von den Pflan­zen aus, die sich im Lau­fe des Jah­res zei­gen und — rich­tig ver­wen­det — außer­or­dent­li­che Wirk­spek­tren auf­wei­sen.

Das ver­mit­tel­te Wis­sen ist gedacht für Men­schen, die sich beruf­lich im Bereich der Phy­to­the­ra­pie fort­bil­den wol­len. Außer­dem steht die Aus­bil­dung Men­schen offen, die in Eigen­ver­ant­wor­tung die Kraft der Pflan­zen für sich nut­zen wol­len. Denn Pflan­zen bie­ten zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten für die pro­phy­lak­ti­sche oder heil­kund­li­che Anwen­dung. Gepaart mit genau­em, kon­kre­ten Wis­sen, bewahr­hei­tet sich der alte Spruch: es sind gegen alle mög­li­chen Beschwer­den und Krank­hei­ten vor unse­rer Haus­tür Kräu­ter gewach­sen.

Sie ler­nen ca. 70–80 Heil­pflan­zen ken­nen und anzu­wen­den. Es geht um theo­re­ti­sche Wis­sens­ver­mitt­lung und in prak­ti­schen Ein­hei­ten um das Ver­traut-wer­den mit den Pflan­zen selbst und den ent­spre­chen­den Anwen­dungs- und Zube­rei­tungs­for­men. Fast alle der Heil­pflan­zen, die im Lau­fe der Aus­bil­dung bespro­chen wer­den, kön­nen nicht  nur im geern­te­ten oder getrock­ne­ten Zustand, son­dern auch „in natu­ra” betrach­tet und erlebt wer­den. Ein Leben in Har­mo­nie mit den Natur­k­eis­läu­fen zu füh­ren und die Pflan­zen zu ken­nen und zu nut­zen, die seit Jahr­tau­sen­den in unse­rer Kul­tur Teil der  Heil­kun­de sind und waren: das ergibt für uns Sinn.

Wer möch­te, kann die Aus­bil­dung mit einer Prü­fung abschlie­ßen. Es wird ein Zer­ti­fi­kat ver­lie­hen.

Ter­mi­ne und Ort

Die Aus­bil­dung ist so kon­zi­piert, dass ein Ein­stieg in die Aus­bil­dung mit jedem Semi­nar mög­lich ist. Auch muss die Aus­bil­dung nicht inner­halb eines Jah­res absol­viert wer­den: jeder so, wie er/sie mag und kann.

Die genaue Beschrei­bung der jewei­li­gen Semi­narin­hal­te fin­den Sie unter dem Menü­punkt „Pro­gramm 2018”

- Phy­to­the­ra­pie — Früh­lings­se­mi­nar: 20.4.2018, 10 Uhr bis 22.4.2018, 17 Uhr

- Phy­to­the­ra­pie — Som­mer­se­mi­nar: 29.6.2018, 15 Uhr bis 1.7.2018, 17 Uhr

- Phy­to­the­ra­pie — Spät­som­mer­se­mi­nar: 16.8.2018, 10 Uhr bis 19.8.2018, 17 Uhr

- Phy­to­the­ra­pie — Herbst­se­mi­nar: 21.9.2018, 15 Uhr bis 23.9.2018, 17 Uhr

- Phy­to­the­ra­pie: Indi­ka­tio­nen & Anwen­dungs­bei­spie­le: 3.11.2018, 10 Uhr bis 4.11.2018, 17 Uhr

- Phy­to­the­ra­pie — Win­ter­se­mi­nar: Janu­ar 2019 (im Janu­ar 2018 ent­fällt die­ses Semi­nar wg. Baby­pau­se)

Die Semi­na­re fin­den in Frei­sen-Grü­gel­born (im Saar­land) statt.

Zah­lungs­in­for­ma­ti­on

Semi­nar­ge­büh­ren: 3 x 249 Euro, 1 x 299 Euro, 1x 399 Euro, 1x 199 Euro. Ggf. plus Prü­fungs­ge­bühr 210 Euro.

Gesamt­kos­ten (ohne Prü­fung): 1644 Euro inkl. 19 % MwSt.

Bezah­lung pro Semi­nar: Bei einer Anmel­dung fällt eine Anzah­lung in Höhe von 100 Euro pro Semi­nar an, die Rest­be­trä­ge sind bis jeweils 14 Tage vor Semi­nar­be­ginn fäl­lig.

Wer die Gesamt­ge­bühr auf ein­mal bezahlt, erhält 5 % Rabatt.

Ger­ne bie­ten wir monat­li­che Raten­zah­lun­gen an, bit­te spre­chen Sie uns dar­auf an.

kräuter getrocknet