Heilpflanzen nicht nur in der Theorie kennenlernen, sondern auch in natura erleben!

Ziele & Inhalte

  • 70-80 Heilpflanzen im Jahreslauf kennen- & anwenden lernen
  • Hochwirksame Pflanzenkraft zur Verbeugung und Gesundung!
  • Aktuelles Wissen über Inhaltsstoffe, Anwendungsmöglichkeiten, Zubereitungsformen
  • Für die eigene Hausapotheke: praktische Zubereitungsformen erlernen wie z. B. Tinkturen, Ölauszüge, verschiedene Salben, Heilweine, Auszug in Essig, Destillation, Trocknung, Fermentierung, homöopathische Verreibung, Wickel & Auflagen
  • Ganzheitlicher Charakter: zu jeder Jahreszeit befassen wir uns mit zwei bestimmten Organsystemen
  • Einführung in die Signaturenlehre

Aufbau der Seminare

  • Wir vermitteln fundiertes Wissen: von der Volksmedizin bis zu moderner Phytotherapie. Dabei gehen wir von den Pflanzen aus, die sich im Laufe des Jahres zeigen und – richtig verwendet – außerordentliche Wirkspektren aufweisen.
  • Das vermittelte Wissen ist gedacht für Menschen, die sich beruflich im Bereich der Phytotherapie fortbilden wollen.
  • Außerdem steht die Ausbildung Menschen offen, die in Eigenverantwortung die Kraft der Pflanzen für sich nutzen wollen. Denn Pflanzen bieten zahlreiche Möglichkeiten für die prophylaktische oder heilkundliche Anwendung. Gepaart mit genauem, konkreten Wissen, bewahrheitet sich der alte Spruch: es sind gegen alle möglichen Beschwerden und Krankheiten vor unserer Haustür Kräuter gewachsen.
  • Ein Leben in Harmonie mit den Naturkeisläufen zu führen und die Pflanzen zu kennen und zu nutzen, die seit Jahrtausenden in unserer Kultur Teil der  Heilkunde sind und waren: das ergibt für uns Sinn.

Organisatorisches zur Ausbildung 

  • Die Pflanzenheilkunde-Ausbildung besteht aus 6 Seminaren (3 x Freitag 15 Uhr bis Sonntag 17 Uhr, 1 x Freitag 10 Uhr bis Sonntag 17 Uhr, 1 x Donnerstag 10 Uhr bis Sonntag 17 Uhr, 1x Samstag 10 Uhr bis Sonntag, 17 Uhr)
  • Der Einstieg in die Ausbildung ist zu jedem Seminar möglich und können auch über mehrere Jahre verteilt besucht werden
  • Buchung einzelner Seminare ist gerne möglich
  • Wer möchte, kann nach dem Besuch aller Ausbildungs-Seminare  eine Prüfung ablegen (Prüfungsgebühr 210 Euro). Die Prüfungsaufgaben werden zuhause bearbeitet. Die Prüfung bietet Anlass für die Erweiterung der persönlichen Ressourcen: Kenntnisse, sich Befassen mit interessanten Themen, Pflanzenerfahrung erweitern…
  • Die Anmeldung zu den Seminaren erfolgt bitte per email: mit Namen, Anschrift, Telefonnummer.

Seminarorte und Termine

Seminarort: Ethnobotanischen Institut, Im Dreieck 5, 66629 Freisen

Termine (genaue Beschreibung der jeweiligen Seminarinhalte im Veranstaltungskalender):

Pflanzen des Winters: 11.-13.1.2019

Pflanzen des Frühlings:  26.-28.4.2019 (freitags schon ab 10 Uhr)

Pflanzen des Sommers: 5.-7.7.2019

Spätsommer-Seminar: 15.-18.8.2019

Herbst-Seminar: 27.-29.9.2019

November-Seminar: 9.-10.11.2019

 

Seminar-/Ausbildungsgebühren:

1 x 199 Euro (für das November-Seminar von Samstag, 10 Uhr bis Sonntag, 17 Uhr)

3 x 249 Euro (für die Seminare von Freitag, 15 Uhr bis Sonntag, 17 Uhr)

1 x 299 Euro (für das Frühlings-Seminar von Freitag, 10 Uhr bis Sonntag, 17 Uhr)

1 x 399 Euro (für das Spätsommer-Seminar von Donnerstag, 10 Uhr bis Sonntag, 17 Uhr)

ggf. Prüfungsgebühr: 210 Euro

Ohne Prüfungsgebühr: 1.644 Euro   Mit Prüfungsgebühr: 1.854 Euro

Bezahlung der Summe auf einmal: 5% Rabatt

Bezahlung pro Seminar: es fällt eine Anzahlung in Höhe von 100 Euro an, die Restbeträge sind bis jeweils 14 Tage vor Seminarbeginn zu bezahlen.

Ratenzahlung mit individuellen Raten (ohne Mehrkosten) ist möglich.

 

Bei Fragen melde dich gerne bei uns – per email oder Telefon!

kräuter getrocknet