Ethnobotanisches Institut

Phytotherapie / Pflanzenheilkunde

Heil­pflan­zen nicht nur in der Theo­rie ken­nen­ler­nen, son­dern auch in natu­ra erle­ben!

Zie­le & Inhal­te

  • 70–80 Heil­pflan­zen im Jah­res­lauf ken­nen- & anwen­den ler­nen
  • Hoch­wirk­sa­me Pflan­zen­kraft zur Ver­beu­gung und Gesun­dung!
  • Aktu­el­les Wis­sen über Inhalts­stof­fe, Anwen­dungs­mög­lich­kei­ten, Zube­rei­tungs­for­men
  • Für die eige­ne Haus­apo­the­ke: prak­ti­sche Zube­rei­tungs­for­men erler­nen wie z. B. Tink­tu­ren, Ölaus­zü­ge, ver­schie­de­ne Sal­ben, Heil­wei­ne, Aus­zug in Essig, Destil­la­ti­on, Trock­nung, Fer­men­tie­rung, homöo­pa­thi­sche Ver­rei­bung, Wickel & Auf­la­gen
  • Ganz­heit­li­cher Cha­rak­ter: zu jeder Jah­res­zeit befas­sen wir uns mit zwei bestimm­ten Organ­sys­te­men
  • Ein­füh­rung in die Signa­tu­ren­leh­re

Auf­bau der Semi­na­re

  • Wir ver­mit­teln fun­dier­tes Wis­sen: von der Volks­me­di­zin bis zu moder­ner Phy­to­the­ra­pie. Dabei gehen wir von den Pflan­zen aus, die sich im Lau­fe des Jah­res zei­gen und — rich­tig ver­wen­det — außer­or­dent­li­che Wirk­spek­tren auf­wei­sen.
  • Das ver­mit­tel­te Wis­sen ist gedacht für Men­schen, die sich beruf­lich im Bereich der Phy­to­the­ra­pie fort­bil­den wol­len.
  • Außer­dem steht die Aus­bil­dung Men­schen offen, die in Eigen­ver­ant­wor­tung die Kraft der Pflan­zen für sich nut­zen wol­len. Denn Pflan­zen bie­ten zahl­rei­che Mög­lich­kei­ten für die pro­phy­lak­ti­sche oder heil­kund­li­che Anwen­dung. Gepaart mit genau­em, kon­kre­ten Wis­sen, bewahr­hei­tet sich der alte Spruch: es sind gegen alle mög­li­chen Beschwer­den und Krank­hei­ten vor unse­rer Haus­tür Kräu­ter gewach­sen.
  • Ein Leben in Har­mo­nie mit den Natur­k­eis­läu­fen zu füh­ren und die Pflan­zen zu ken­nen und zu nut­zen, die seit Jahr­tau­sen­den in unse­rer Kul­tur Teil der  Heil­kun­de sind und waren: das ergibt für uns Sinn.

Orga­ni­sa­to­ri­sches zur Aus­bil­dung 

  • Die Pflan­zen­heil­kun­de-Aus­bil­dung besteht aus 6 Semi­na­ren (3 x Frei­tag 15 Uhr bis Sonn­tag 17 Uhr, 1 x Frei­tag 10 Uhr bis Sonn­tag 17 Uhr, 1 x Don­ners­tag 10 Uhr bis Sonn­tag 17 Uhr, 1x Sams­tag 10 Uhr bis Sonn­tag, 17 Uhr)
  • Der Ein­stieg in die Aus­bil­dung ist zu jedem Semi­nar mög­lich und kön­nen auch über meh­re­re Jah­re ver­teilt besucht wer­den
  • Buchung ein­zel­ner Semi­na­re ist ger­ne mög­lich
  • Wer möch­te, kann nach dem Besuch aller Aus­bil­dungs-Semi­na­re  eine Prü­fung able­gen (Prü­fungs­ge­bühr 210 Euro). Die Prü­fungs­auf­ga­ben wer­den zuhau­se bear­bei­tet. Die Prü­fung bie­tet Anlass für die Erwei­te­rung der per­sön­li­chen Res­sour­cen: Kennt­nis­se, sich Befas­sen mit inter­es­san­ten The­men, Pflan­zen­er­fah­rung erwei­tern…
  • Die Anmel­dung zu den Semi­na­ren erfolgt bit­te per email: mit Namen, Anschrift, Tele­fon­num­mer.

Semi­nar­or­te und Ter­mi­ne

Semi­nar­ort: Eth­no­bo­ta­ni­schen Insti­tut, Im Drei­eck 5, 66629 Frei­sen

Ter­mi­ne (genaue Beschrei­bung der jewei­li­gen Semi­narin­hal­te im Ver­an­stal­tungs­ka­len­der):

Pflan­zen des Win­ters: 11.–13.1.2019

Pflan­zen des Früh­lings:  26.–28.4.2019 (frei­tags schon ab 10 Uhr)

Pflan­zen des Som­mers: 5.–7.7.2019

Spät­som­mer-Semi­nar: 15.–18.8.2019

Herbst-Semi­nar: 27.–29.9.2019

Novem­ber-Semi­nar: 9.–10.11.2019

Semi­nar-/Aus­bil­dungs­ge­büh­ren:

1 x 199 Euro (für das Novem­ber-Semi­nar von Sams­tag, 10 Uhr bis Sonn­tag, 17 Uhr)

3 x 249 Euro (für die Semi­na­re von Frei­tag, 15 Uhr bis Sonn­tag, 17 Uhr)

1 x 299 Euro (für das Früh­lings-Semi­nar von Frei­tag, 10 Uhr bis Sonn­tag, 17 Uhr)

1 x 399 Euro (für das Spät­som­mer-Semi­nar von Don­ners­tag, 10 Uhr bis Sonn­tag, 17 Uhr)

ggf. Prü­fungs­ge­bühr: 210 Euro

Ohne Prü­fungs­ge­bühr: 1.644 Euro   Mit Prü­fungs­ge­bühr: 1.854 Euro

5% Rabatt bei Bezah­lung der Sum­me auf ein­mal. Raten­zah­lung mit indi­vi­du­el­len Raten (ohne Mehr­kos­ten) ist mög­lich.

Bezah­lung pro Semi­nar: Bei der Anmel­dung fällt eine Anzah­lung in Höhe von 100 Euro pro Semi­nar an, die Rest­be­trä­ge sind bis jeweils 14 Tage vor Semi­nar­be­ginn zu bezah­len.

Bei Fra­gen mel­de dich ger­ne bei uns — per email oder Tele­fon!

kräuter getrocknet